Kulm – News

Geredet worden ist viel: Von der ersten 250-Meter-Schanze, von Weltrekord etc… Dann kam Vikersund, damit dann der 246,5-Meter-Weltrekord, dann Streitigkeiten, welche nahezu alle Träume platzen ließen…

Doch heuer im Frühjahr kamen neue Gerüchte auf, dass statt den nun schon veralteten Heilbrunnschanzen, neben dem Kulm ein Trainingszentrum mit kleineren Schanzen gebaut werden soll. Ganz nebenbei wird dann auch die Flugschanze für die Skiflug WM 2016 upgegradet.

Erste Details dafür finden sich in der aktuellen Bad Mitterndorfer Bürgerzeitung (Ausgabe 1, 2012, pdf):

Download – Groß (3467×2561, 4,7MB)

Ich bin jetzt so frei und kommentiere dieses Bild einmal. Folgende Änderungen lassen sich mehr oder weniger genau erkennen:

Neue Schanzen

Östlich der Flugschanze sollen insgesamt drei neue, mit Matten belegte Schanzen, ein Trainingszentrum bilden. Von der kleinen HS25 über eine HS45 bis zur Kleinschanze mit einer Hillsize von 70 Metern, ist alles dabei.  Ein überdachtes Förderband soll die Springer außerdem zum Anlauf bringen.

Adaptierung der Flugschanze

Hier muss man schon genauer hinsehen um Änderungen zu erkennen. Was man schnell einmal sieht ist, dass das Aufsprungprofil geändert wird. Außerdem wird der Vorbau und der Schanzentisch mittels einer Betonkonstruktion und der Anlauf mittels einer Stahlkonstruktion angehoben. Wenn man genau hinsieht (siehe Bild unten), wird auch der Schanzentisch um schätzungsweise 10-15m zurückversetzt, was meiner Meinung, in Kombination mit der Anpassung des Aufsprungprofils, Weiten bis zu 230-245 Metern zulassen würde.

Am oberen Teil des Anlaufs kommt eine überdachte Gitterrosttreppe dazu, am Aufsprunghang ebenfalls (aber nicht überdacht), der K-Turm wird aufgestockt und der Trainerturm wird gleich wie der Schanzentisch ein wenig zurückversetzt.

Was noch auffällt ist, dass die Schanze vor allem oberen Bereich verbreitert wird. Neben der Verlängerung des Windnetzes auf der Ost-Seite, kommt auch auf der West-Seite ein Windnetz hinzu, was die Schanze resistenter gegen das Wetter macht und zu faireren Wettkämpfen führt.

Und rundherum . . .

Der erweiterte Auslauf der Trainingsschanzen dient im Sommer, wie im Winter als Parkplatz für Sportler und Funktionäre. Neben dem Lift wird dort wo sonst immer das Springerdorf war, ein neues Basisgebäude errichtet.

Damit der Verkehr ein wenig entlastet wird, kommt neben der B145 eine Bucht für Busse hinzu.

 

Das alles sieht meiner Meinung nach schon einmal nicht schlecht aus! Jetzt muss es nur noch umgesetzt werden! Dies soll übrigens alles nach dem Weltcup im Jahre 2014 passieren…

 


© 2009-2018 Die Rot-Weiß-Rote Brille Impressum